INNOVATIVES NETZWERK FÜR WELTWEITES WIRKEN

BERGBAU UND METALLURGIE-REGIONEN IN EUROPA – Sachsen, eine Standortanalyse - Dresden, 1. März 2018

 

Die Konferenz gibt einen Stand wichtiger Vorhaben und ihrer Akteure im Bereich Bergbau und Verhüttung von Lithium, Flußspat, Zinn, Zink und Beiprodukten sowie den so wichtigen Industriemineralen der Bauchemie. Dabei werden die Stärken und Schwächen des Standortes Sachsen aufgezeigt und die Bedeutung der Metallurgie in der Kreislaufwirtschaft. Mit diesem Standortprofil sollen Chancen und Potenziale einer Vernetzung zu anderen Montanregionen in Europa diskutiert werden, an der Vertreter der Zivilgesellschaft bis hin zur professionellen Ebene teilhaben können.

Das MIREU Projekt ist ein Zusammenschluss von 19 Bergbauregionen aus 14 Ländern mit dem Ziel des Ausbaus der Zusammenarbeit auf ökonomischer, zivilgesellschaftlicher und administrativer Ebene unter Einbeziehung der Akzeptanzthematik in Bergbau und Industrie. Ein Gastbeitrag aus Österreich vermittelt uns bereits einen Einblick hierzu auf die Zusammenarbeit beider Länder. Mehr Info unter: MIREU Project