INNOVATIVES NETZWERK FÜR WELTWEITES WIRKEN

GKZ Flagschiffprojekt FAME feiert Halbzeit

Foto: Blick auf die Aufbereitung des Scheelithaltigen Gesteins in der Los Santos Wolfram Mine. Spanien (Foto GKZ)

Im Zentrum der Forschungsaktivitäten des letzten Jahres standen die Verbesserung physikalischer Aufbereitungsverfahren zur Vorkonzentrierung von oxidischen Wolfram-  und Lithiumerzen aus verschiedenen europäischen Referenzlagerstätten sowie die Entwicklung einer neuen Flotationszelle für die Aufbereitung von Scheeliterzen.

Untersuchungen zur elektroinduzierten Zerkleinerung und die Optimierung der Aufmahlung fanden vor allem bei den wirtschaftlich bedeutenden Skarnerzen statt. FAME unterstützt hierbei das von der SAXORE Bergbau GmbH in Entwicklung befindliche Bergbauprojekt der Zinnlagerstätte Tellerhäuser mit seinen ökonomisch interessanten Beiprodukten Indium und Zink.

Die Reise durch Teile der Iberischen Halbinsel zu bedeutenden Abbaugebieten von Wolframerzen dienten der Sondierung der Übertragbarkeit der Ergebnisse im Hinblick auf die Optimierung des Vorkonzentrates und Einführung modularer und flexibler Aufbereitungstechnik.

FAME stellt sich auf der Rohstoffkonferenz "Europe - From Mine to Market" am 28. September in Dresden vor und bietet Gelegenheit zur Befahrung des Tellerhäuser-Vorkommens am 29.9.2017.

Foto: Gruppenbild mit den FAME Partnern vor dem Wendelscheider der Panasqueira Wolframit Mine, Portugal (Foto GKZ)