INNOVATIVES NETZWERK FÜR WELTWEITES WIRKEN

Markterschließung von Serbien auf dem Gebiet des Bergbaus und der Geotechnik

Im Verlauf der einwöchigen Reise werden in Belgrad Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie potentieller Geberinstitutionen konsultiert. Eine dreitägige Fachexkursion zu Bergbau- und rohstoffverarbeitenden Standorten sowie Hot Spots der Umweltsanierung und des Hochwasserschutzes geben Einblick in den Handlungsbedarf und Gelegenheit für potenzielle Geschäftskooperationen in Serbien.

Auf Basis der Informationen und der Erkenntnisse in Serbien werden weiterführende Zielmarktinformationen zusammengefasst und im Sinne einer nachhaltigen Kooperation mit dem Balkanland das Delegationsprogramm für September 2017 erstellt. Das BBA-Projekt ist so angelegt, dass es die Absatzaktivitäten sächsischer Unternehmen unterstützt. Das Projekt wird dabei gefördert aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA).

Weitere Informationen auf Anfrage. Interessierte Unternehmen wenden sich bitte an die Geschäftsstelle des GKZ. Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Reimer, Tel.: 03731-773715