INNOVATIVES NETZWERK FÜR WELTWEITES WIRKEN

Markterschließung von Serbien auf dem Gebiet des Bergbaus und der Geotechnik

Im Rahmen des Absatzförderprogramms der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (BBA) führte der GKZ eine Delegation aus Industrievertretern aus Umwelt- und Verfahrenstechnik nach Belgrad und zur Bergbauregion Bor. In den Fachgesprächen mit Vertretern aus Wirtschaft und Administration wurden die Chancen und Risiken der Zusammenarbeit mit Serbien im Bereich der Umweltsanierung und des Hochwasserschutzes deutlich. Dabei konnte der Grundstein einer Kooperation gelegt werden mit Besuchen Serbischer Einrichtungen in Sachsen für Herbst 2017.

Das BBA-Projekt ist so angelegt, dass es die Absatzaktivitäten sächsischer Unternehmen unterstützt. Der GKZ erstellte begleitend zum Projektgegenstand Zielmarktinformationen, die über die Geschäftsstelle abgerufen werden können. Das Projekt wird dabei gefördert aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA).

Ansprechpartner: Hilke Domsch, Tel.: 03731-773714