INNOVATIVES NETZWERK FÜR WELTWEITES WIRKEN

7. Sächsischer Geothermietag des GKZ fokussiert die energetische Sanierung im ländlichen Raum – 04.11.2010
Große Resonanz fand das diesjährige Thema des Sächsischen Geothermietages, Potenziale und Grenzen der Erdwärme im Wärmemarkt des ländlichen Raumes im Spannungsfeld zwischen Klimaveränderung und demografischen Wandel auszuloten. ...weiter
Die sächsischen Steine gehen nach Berlin - zum Tag der Steine in der Stadt umfangreiches Vortragsprogramm in der URANIA – 31.08.2010
Zum Tag der Steine in der Stadt 2010 stellt das GKZ in der URANIA Berlin sächsische Steine in Fachvorträgen seiner Mitglieder vor. Sachsens "Visitenkarten" illustrieren Höhepunkte aus 1000 Jahre Baugeschichte, Einblicke in der Gewinnung, Krieg und Frieden um Rohstoffe, Spuren des Sächsischen Marmors und dem bekannten Rochtlitzer Porphyr bis hin zu den Herausforderungen einer globalisierten Welt. ...weiter
Tag der Regionen – Offenes Granitdorf 2010 in Demitz-Thumitz – 12.08.2010
Der Geokompetenzzentrum Freiberg e.V. hat für die thematische Entwicklung von Demitz-Thumitz zum Granitdorf ein dreijähriges ILE-Projektmanagement inne. Die Arbeitsaufgaben reichen von der Themenweggestaltung über die touristische Vermarktung der Rittergüter bis hin zur Installierung einer „Spur der Steine“. Daneben stellen Bildungs- und Veranstaltungsmanagement einen weiteren Aufgabenscherpunkt dar. ...weiter
Staatsminister Morlok und Staatssekretär Fiedler auf Arbeitsbesuch im GKZ – 25.06.2010
Über die Gründungshistorie des GKZ, seiner Entwicklung bis hin zu den Anforderungen und Chancen einer modernen Rohstoffstrategie für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aus sächsischer Sicht informierte sich die Leitung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bei seinem Besuch in Freiberg. ...weiter
Fachveranstaltung Geobiotechnologie heute des GKZ zum Thema Rohstoff-Energie-Klima erfolgreich fortgesetzt – 09.06.2010
Mikroorganismen haben sich den unterschiedlichsten Lebensräumen angepasst und verfügen deshalb über ein ungeahntes Potenzial an nutzbaren Prozessen. Diese Fähigkeiten bei der Erschließung und umweltfreundlichen Gestaltung von Rohstoffgewinnungsprozessen im Bergbau sowie Sanierungsaufgaben bei der Schließung von Bergbaustandorten zu nutzen, darüber informierten sich gut 60 Teilnehmer im 2. Workshop für "Geobiotechnologie heute" am 8. Juni 2010 in Freiberg. Erstmals wurden auch Fragen der Kohleveredlung und Energiegewinnung behandelt. ...weiter
Projektantrag zu Grenzübergreifendes Rohstoffkataster Sachsen-Tschechien bestätigt – 07.05.2010
Das vom GKZ als Leadpartner initiierte und zusammen mit der Regionalentwicklungsagentur des Bezirks Ústí (Regionální rozvojová agentura Ústeckého kraje) in Ústí nad Labem, dem Tschechischen Geologischen Dienst (Česká geologická služba) in Prag sowie dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie eingereichte Projekt "Bewertung des Rohstofflagerpotentials im sächsisch-tschechischen Grenzgebiet – Grenzübergreifendes Rohstoffkataster" wurde am 4.5.2010 vom binationalen Begleitausschuss des Ziel 3/Cíl 3-Programms bewilligt. ...weiter
GKZ baut Zusammenarbeit mit Chile aus – 21.04.2010
Anläßlich der größten lateinamerikanischen Bergbaumesse, EXPOMIN 2010, unterrichteten sich Geschäftsführer Dr. Reimer (GKZ) und Frau Hofmann (IHK Chemnitz) vor Ort über die Potenziale des chilenischen Bergbau- und Umweltmarktes im Bereich Forschung, Weiterbildung und Consulting. Neben dem Ausbau der bestehenden Kontakte zur AHK Chile, dem Centro de Investigaciones de Mineria y Metalurgia (CIMM) sowie CONICYT dienten zahlreiche Gespräche auf der erneut stark expandierten EXPOMIN zum Ausbau der Beziehungen und Zusammenarbeit, deren Konzeption demnächst in einem Arbeitskreis Chile im GKZ präsentiert und erörtert werden. ...weiter
Mitteldeutscher Natursteintag ist erwachsen geworden – 21.04.2010
Mit 80 Tagungsteilnehmern und einem randvollen Exkursionsbus ist das Konzept der Organisatoren des Geokompetenzzentrum Freiberg, Bauforschung, Baugeschichte und Restauration rund um den Naturstein miteinander zu verbinden, voll aufgegangen. ...weiter
Konkrete Projektansätze auf gemeinsamer Sitzung der AG Hydrogeologie/Wasserbau des GKZ und DGFZ e.V. – 19.04.2010
Weiterbildung, Forschung und Entwicklung als Wegbereiter für eine erfolgreiche Auslandsakquisition und Wirtschaftsförderung standen im Mittelpunkt der ersten gemeinsamen Sitzung beider Vereine. Am Standort des Dresdner Grundwasserforschungszentrums konnten die Teilnehmer auch Einblicke in die Praxis erhalten, wie das im vietnamesischen Kohlebergbau eingesetzte Technikum zur Klärung der Eisen- und Mangan-belasteten Abwässer. ...weiter
AG Baurohstoffe des GKZ und UVMB informiert zur Werksteinproduktion und LEP in Sachsen – 06.04.2010
Die gemeinsame Frühjahrssitzung der AG Baurohstoffe des GKZ und UVMB fand dieses Mal Über- und Untertage statt mit der Befahrung des Mittweidaer Granitsteinwerkes und dem Besuch des "Alte Hoffnung Erbstolln" in Schönborn. Neben der Erörterung der wirtschaftlichen Situation der sächsischen Werksteinproduzenten und Ansätze einer neuen, vom GKZ initiierten Marketing-Offensive, referierte Dr. Krämer (SMI) über die Fortschreibung des Landesentwicklungsplans Sachsen. ...weiter
GKZ auf Arbeitstagung "Steine in der Stadt" in Münster – 02.03.2010
Über 80 Mitstreiter hat mittlerweile das Projekt "Steine in der Stadt", die meisten aus vielen Städten Deutschlands, einzelne aus dem benachbarten Ausland. Ergebnisse und Trends werden auf der vierten Arbeitstagung in Münster besprochen, an dem auch der GKZ mitwirkt. ...weiter
Sächsischer Geothermietag verkündet petrothermales Erdwärmeprojekt in Sachsen – 10.11.2009
Die Erderwärmung wird auch Auswirkungen auf unseren Heiz- und Kühlbedarf und damit Entwicklung moderner Technologien haben, in dem die Nutzung von Erdwärme in der Gebäudeklimatisierung eine wichtige Rolle zukommt. So Professor Bernhofer von der TU Dresden in seinem Plenarvortrag zum 6. Sächsischen Geothermietag, in dem er ein Zukunftsszenario für das Dresdner Elbtal für die kommenden 90 Jahre vorstellte. Schon jetzt habe sich die Wärmesumme über die letzten drei Jahrezehnte um 30% erhöht. ...weiter
„Zu Gast in Freiberg - Steine erzählen von ihren Bewohnern und Gästen“ –- großer Anklang zum Tag der Steine in der Stadt – 22.10.2009
Am Sonnabend, den 17. Oktober 2009 war es wieder so weit: In mehr als 40 Lokalitäten des Bundesgebietes zeigten Experten und Laien in über 70 Veranstaltungen ihre "Steine in der Stadt". In Freiberg stand dieser Tag unter dem Motto „ Zu Gast in Freiberg - Steine erzählen von ihren Bewohnern und Gästen“ . Dazu stimmte Stadtrat Heinrich Douffet in einer fast 1000 Jahre währenden Retrospektive berühmte Persönlichkeiten vor, die nicht nur in friedlicher Absicht nach Freiberg kamen, darunter Zar Peter I., Friedrich der Große, Napoleon, aber auch Humboldt, Goethe und Novalis. ...weiter
Bergbauexperten aus Westafrika erkunden Freiberg – GKZ begrüßt Gäste aus Ghana – 22.09.2009
Im Rahmen des Sächsischen Partnerschaftsprogramms des sächsischen Wirtschaftsministeriums hält sich in Freiberg über 10 Tage eine Delegation von Bergbauexperten aus Ghana auf. In dem von der IHK Südwestsachsen initiierten und vom GKZ durchgeführten Projekt werden die Gäste aus dem rohstoffreichen westafrikanischen Land über technologische Neuerungen zur Mineralaufbereitung, Erkundung und Effizienzsteigerung des Kleinbergbaus informiert. ...weiter
GKZ beteiligt sich am Innovationsforum „Umweltforschung“ des BMBF in Chile – 22.09.2009
Mit einem Beitrag zum „Einsatz von Verfahren der künstlichen Intelligenz bei der Modellierung und Prognose von Bodenerosion“ von unserem Mitglied BEAK Consultants GmbH unterstützt der Geokompetenzzentrum Freiberg e.V. eine Informationskampagne des Bundes über know-how made in Germany im Bereich der Umweltforschung Boden und Wasser. ...weiter